Wikipedia | LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerbild
headerbild
headerbild
english version

Gartenbauschule Langenlois stellt beste Junggärtner Österreichs
LR Schwarz: NÖ Gartenbauschule Langenlois bildet auf hohem Niveau aus

Die Personen v. l.:  Zeilinger Richard , Minister Andrä Rupprechter, Kerstin Scheibelberger, Lukas Fröschl, Stefanie Kral, Albert Trinkl, Claudia Ritsch, Direktor Franz Fuger, Johannes Käfer und Karl Auer.
Foto Copyright: Helmut Jäger.

NÖN: http://www.noen.at/user/krems/schulen/langenlois-gartenbauschule-stellt-beste-junggaertner-oesterreichs/61.807.628

APA/OTS: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20170921_OTS0134/gartenbauschule-langenlois-stellt-beste-junggaertner-oesterreichs

Langenlois/Alpbach (21.9.2017) Beim bundesweiten Wettbewerb der Junggärtner in Alpbach, bei dem vergangene Woche  zwölf Teams aus Österreich und Südtirol an den Start gingen, siegten die Schülerinnen der Gartenbauschule Langenlois bereits zum vierten Mal in Folge. Der erste Platz geht auf das Konto von Langenloiser Junggärtnerinnen Kerstin Scheibelberger, Stefanie Kral und Claudia Ritsch. Platz zwei gab es für Südtirol und Dritte wurden die Gastgeber aus Tirol. Im Einzelbewerb holte Lehrling Judith Scheidl für Langenlois den zweiten Platz und musste sich nur der Kärntnerin Lisa Katharina Brandstätter geschlagen geben.

Bildungslandesrätin Barbara Schwarz gratuliert herzlich zu den tollen Erfolgen: „Die Top-Platzierungen zeigen, dass sich das niederösterreichische Ausbildungssystem im Gartenbau auf hohem Niveau befindet und zu den besten in Österreich zählt. Die Stärke liegt in der bewährten Kombination von solider Schulbildung mit handwerklicher Praxis, um die fachliche Kompetenz der Schülerinnen und Schüler bestmöglich zu fördern.“

„Besonders stolz sind wir, dass unsere Schüler bereits zum vierten Mal hintereinander Gold im Teambewerb holten. Die Konkurrenz war sehr stark, daher ist die Freude über den Sieg umso größer. Die guten Platzierungen geben Motivation für die Zukunft und zeigen, dass unsere Junggärtner österreichweit im Spitzenfeld liegen und Bestleistungen erbringen“, betonen die beiden Direktoren Franz Fuger (Fachschule) und Anna-Maria Betz (Berufsschule).

Während es am ersten Tag des Bundeslehrlingswettbewerbs der Gärtner im Einzelbewerb in der Landwirtschaftliche Landeslehranstalt Rotholz um die Theorie ging, traten die Junggärtner am zweiten Tag in Alpbach im praktischen Teil in Dreiergruppen gegeneinander an. Dabei galt es praktische Aufgabestellungen in den Bereichen der Gartengestaltung und der Floristik zu erfüllen, wobei gute Ideen und Professionalität im Gartenbau gefragt waren. Schließlich gab es Blumenarrangements zu gestalten und Musterbeete fachgerecht zu bepflanzen. Auch auf die Anwendung der Grundkulturtechniken wie Pflanzenschutz, Düngung und Kulturführungen wurde besonderer Wert gelegt.
Im nächsten Jahr wird der Bundeslehrlingswettbewerb der Gärtner in der Steiermark ausgetragen.